Termine

<<  <  Juli 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Besucher

Heute 10

Gestern 15

Woche 25

Monat 347

Insgesamt 17324

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

Spielberichte 1.Maenner

KSV - Möckern 4:1 (2:1)

Kompf mit Dreierpack für den KSV

Dank eines super aufgelegten Maximilian Kompf, mit erstem Dreierpack für den KSV, gewann der KSV gegen Möckern mit 4:1 und fuhr wichtige Punkte für den Klassenerhalt ein. Der KSV hatte sich nach der Niederlage gegen Möser viel vorgenommen und bestimmte von Beginn an das Spiel. Viel lief über Kompf, der den Ball forderte uns seine Nebenleute mit klugen Pässen gut einsetzte. In der 15.Minute brachte, der beste Mann auf dem Platz, den KSV mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. Die Gäste hatten mit der Aggressivität des KSV in der Zweikampfführung so einige Probleme. Der KSV konnte aus allen Mannschaftteilen Druck aufbauen. So in der 18.Minute, als Tim Gebuhr den Ball erkämpfte und über Kompf schnell umschalte. Dieser legte mustergültig für Gebuhr wieder auf und der besorgte das 2:0. Möckern war jetzt auch im Spiel. In der 22.Minute holte KSV-Keeper Tom Zimmermann einen Freistoß aus dem Winkel und verhinderte so den Anschlusstreffer. Der KSV agierte kontrollierte aus der Defensive. Hier war KSV-Abwehrchef Clemens Burow oftmals mit guten Pässen der Ausgangspunkt für die Angriffe des KSV. In der 37.Minute passte bei einem Fraistoß der Möckeraner die Abstimmung in der KSV-Defensive nicht und Daniel Grützmacher erzielte den Anschlusstreffer. Nach der Pause erwartete der KSV eine stürmische Anfangsphase der Gäste. Doch Kompf stoppte diese in der 47.Minute mit dem 3:1 für den KSV. Durch die offenere Spielweise der Gäste hatte der KSV jetzt Raum zum Kontern. In der 75.Minute startete Kompf an der Mittelinie ein Solo und machte mit seinem dritten Tor den Sack für den KSV zu. In der Schlussminute hatte Möckern noch die Möglichkeit zum 2:4, doch der Ball strich übers leere Tor. Am Ende ein verdienter Sieg für den KSV, dank einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung und eines überragenden Max Kompf, den Möckern nie in den Griff bekam.

KSV: Zimmermann, Ebert, Burow,Cl., Gebuhr, Bernau, Hesse, Ziehm, Kompf (Glomb), Voigt (Lerche,T), Schindler (Lerche,D)