Termine

<<  <  Oktober 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Besucher

Heute 12

Gestern 21

Woche 68

Monat 423

Insgesamt 19934

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

KSV - Parchen 2:1 (2:1)

KSV mit Erfolg gegen Aufsteiger

Mit der TSG Parchen stellte sich in Pöthen ein ambitionierter Aufsteiger vor, der mit einem Erfolg im Rücken auch in Pöthen etwas mitnehmen wollte.
Beim KSV plagten KSV-Trainer Kevin Maletzki wieder einmal Personalsorgen. Zu allem Überfluß verletzten sich beim Warmmachen mit Rösler und Bauer auch noch zwei weitere Spieler. Also mußte er wieder in die Trickkiste greifen und stellte seine Mannschaft komplett um. Kapitän Martin Bernau rückte in die Innenverteidigung und der Abwehrchef Clemens Burow bildete mit Maximilian Kompf den Angriff.
Beide Mannschaften orientierten sich nach vorn. In der 8.Minute spielte Andreas Jassmann Kompf super frei, doch der scheiterte im 1 gegen 1 an Keeper Gensch. Im Gegenzug unterlief der KSV-Defensive ein Fehler und Maurice Gentz brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Der KSV schüttelte sich kurz und nahm den Kampf an. Vieles lief über die Außen beim KSV, speziell über Burow. So auch in der 31.Minute als Jassmann Burow schickte. Der bediente seinen Sturmpartner Kompf und der den verdienten Ausgleich erzielte. Die Gäste versteckten sich nicht und versuchten immer wieder ihren Kapitan Christian Vormeister in Stellung zu bringen. Aber Denny Ebert hatte ihn die meiste Zeit des Spiels im Griff. In der 43.Minute ging es dann schnell. KSV-Keeper Tom Zimmermann schickte Burow wieder über die rechte Seite auf die Reise und dessen Eingabe konnte Keeper Gensch nur nach vorn abwehren. Der Abpraller nahm Kompf dankend zum 2:1 an. In der 45.Minute ging ein Hinterhaltsschuss von Alexander Hesse knapp über die Latte. Nach der Pause kamen die Gäste stärker auf und drückten auf den Ausgleich. In der 60.Minute hatte der KSV das Glück des Tüchtigen, als Vormeister völlig freistehend am Tor vorbeischoß. Parchen drückte und der KSV aus einer sicheren Abwehr um Bernau versuchte es jetzt mit Kontern. Doch gute Ansetzte wurden nicht richtig zu ende gespielt. In der 85.Minute dann wieder ein Auftritt von Vormeister. Doch im 1 gegen 1 gegen KSV-Keeper Zimmermann konnte er sich nicht durchsetzen. Zimmermann bewies einmal mehr seine z.Z. bestehende Form und sicherte dem KSV in einem sechs Punkte Spiel den Erfolg. Der KSV brelierte mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung und hofft zum nächsten Spiel gegen Güsen auf die Rückkehr einiger Verletzter.

Mit SR Frank Osinsky hatte die Partie in jeder Hinsicht einen sicheren Leiter.

KSV: Zimmermann, Ebert, Bernau, Gebuhr, Hesse, Dietrich (Glomb), Ziehm, Jassmann (Schindler), Voigt (Hagendorf), Kompf, Burow