Termine

<<  <  August 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Besucher

Heute 2993

Gestern 4123

Woche 10812

Monat 19369

Insgesamt 556654

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

KSV - SG Güsen/Parey 0:1 (0:0)

Niederlage zum Rückrundenauftakt für den KSV

Mit einer 0:1 Niederlage gegen die SG Güsen/Parey startet der KSV in die Rückrunde. Dabei lieferte der KSV dem Favoriten einen grossen Kampf.

Beide Mannschaften hatten mit den windigen Verhältnissen zu kämpfen. KSV-Trainer Kevin Maletzki gab zu Beginn der Partie eine defensive Marschrichtung vor, um nicht wie im Hinspiel unter die Räder zu kommen. Güsen übernahm sofort die Initiative und die Defensive des KSV um Keeper Tom Zimmermann und Abwehrchef Clemens Burow hatten Schwerstarbei zu leisten. In der ersten halben Stunde hatten die Gäste mehrere gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Aber Zimmermann war stehts zur Stelle und hielt die Null. Nach 30.Minuten trat der KSV selbstbwuster auf und erspielte sich im Minutentakt hochkarätige Chancen. Max Kompf (33.), Sebastian Hillebrand (34.), Martin Bernau (35.) und Dustin Frobart (44) brachten den Ball aber nicht an einen sehr guten Gästekeeper im Tor unter. In der zweiten Halbzeit beruhigte sich das Spiel etwas und plötzlich aus dem Nichts gingen die Gäste durch Pohl in der 55.Minute in Führung. Der KSV versuchte jetzt auf den Ausgleich zu drücken. KSV-Trainer Maletzki schickte in den letzten 10.Minuten seinen Innenverteidiger Burow in die Sturmmitte, spielte praktisch ohne Absicherung. Der KSV kam in den letzten 5 Minuten noch zu hochkarätigen Möglichkeiten durch Frobart und Stefan Voigt, doch beide scheiterten am Keeper. So brachte die SG etwas glücklich „das dreckige“ 0:1 über die Zeit. Der KSV hatte sich trotz der Niederlage nichts vorzuwerfen. Die Mannschaft rannte und kämpfte bis zum Schluß, hatte aber nicht das Quänchen Glück und hätte das Unentschieden verdient.

Nun gilt es sich auf das Spiel gegen Tuchheim vorzubereiten und den Schwung mitzunehmen.

KSV: Zimmermann, Dehn, Burow,Cl. Gebuhr, Bernau, Hesse (Schindler), Dietrich, P; Kompf,Max., Ziehm (Voigt), Frobart, Hillebrand