Termine

<<  <  September 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Besucher

Heute 2138

Gestern 3867

Woche 6005

Monat 83192

Insgesamt 737106

Aktuell sind 359 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

B-W Pretzien - KSV  5:4 (0:3)

Pretzien dreht nach 0:3 die Partie

Beim Start in die Vorbereitung der neuen Saison mußte der KSV nach einer 0:3-Führung in Pretzien noch eine 5:4 Niederlage einstecken.

Unter Neutrainer Andreas Jassmann spielte der KSV im neuen System mit Viererkette. In der ersten Halbzeit setzte der KSV die taktische Marschroute des Trainervoll um, spielte aus einer sicheren Abwehr mit gutem Verschieben, schnell und präzise über die Außen und ließ Ball und Gegner laufen.

Nach einer Ecke legte Oliver Ziehm für Clemens Burow zum 0.1 auf. Bereit in der 16.Minute erhöhte Maximilan Kompf nach Vorarbeit von Dustin Frobart auf 2:0. Pretzien bekam zu diesem Zeitpunkt den KSV nicht in den Griff und hatte durch das „Tiefstehen“ der Gäste große Probleme im Spiel nach Vorn. Der KSV erspielte sich eine Vielzahl von guten Möglichkeiten, war aber im Abschluss zu ungenau. Immer wieder gelang es Marvin Dietrich seine Mitspieler gut einzusetzen. In der 42.Minute bediente der Tobias Schindler, der wieder für Kompf zum 0:3 auflegte. Nach der Pause dreht Pretzien innerhalb von 10 Minuten das Spiel durch Tore von Walter, Buchholz und Grützner zum 3:3. Der KSV verlor in der Defensive auch bedingt durch Wechsel vollkommen den Faden. Es wurde viel Fehler im Spielaufbau und im Spiel nach Vorn gemacht und der Gegner wurde aufgebaut. Nach einer Stunde lief es wieder etwas besser für den KSV. Es wurden wieder Chancen erspielt. Dennoch ging Pretzien in der 72.Minute durch Friel in Führung. In der 80.Minte schloß Frobart eine Kombination über Felix Hoffmann, Burow und Kompf zum 4:4 ab. In der 88.Minute gelang Prtzien durch Grützner noch das 5:4.

Trotz der Niederlage war Trainer Jassmann mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden, speziell in der 1.Halbzeit spielte der KSV sehr guten Fußball, sowohl taktisch wie auch spielerisch. Die Mannschaft kam mit dem neuen System gut klar. Bedingt durch die Wechsel kam dann ein Bruch ins Spiel. Hier gilt es im Training noch einiges Aufzuarbeiten und Abzustimmen. Auf der ersten Halbzeit kann man sehr gut aufbauen. Neuzugang Felix Hoffmann überzeugte als Abwehrchef und Clemens Burow zeigte sich in seiner neuen Rolle als Mittelstürmer auf einen guten weg.

KSV: Zimmermann, Ziehm, Hoffmann, Bernau, Gebuhr, Hesse, Dietrich, Rössler,P., Kompf,Max. Frobart Burow ( Voigt, Guber,A, Guber,L, Hagendorf)