Termine

<<  <  Dezember 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Besucher

Heute 613

Gestern 2512

Woche 3125

Monat 613

Insgesamt 973572

Aktuell sind 158 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

Möckern - KSV 3:3 (1:3)

Nach 3:0 Führung nur 3:3

Im Spiel gegen Möckern brachte der KSV eine 3:0-Führung nicht über die Zeit und trennte sich von Möckern am Ende 3:3.

Der KSV konnte die erste Halbzeit an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen und spielte auch technisch eine gute erste Halbzeit. Die taktischen Vorgaben von KSV-Trainer Andreas Jassmann setzte die Mannschaft sehr gut um. Vorn aggressiv anlaufen und hinten die taktische Abseitsfalle stellen. Möckern hatte damit einige Schwierigkeiten. Das einzige Problem der KSV-Defensive war der „Dribbelkünster“ Kamara, den der KSV nicht in den Griff bekam. Er konnte sich mehrfach in Szene setzten, leider haperte es bei ihm mit dem Abschluss, so in der 20.Minute als er freistehend am Tor vorbeischob. Auch der KSV erspielte sich gute Möglichkeiten. Speziell nach Ecken war der KSV da. So in der 24.Minute, als Clemens Burow völlig frei am Tor verbeiköpfte. In der 30.Minute machte er es besser. Burow zog aus gut 25 Metern ab und sein abgefälschter Schuß landete zum 0:1 im Tor. In der 33.Minute legte Max Kompf mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze zum 0:2 nach. Möckern hielt aber voll dagegen. In der 39. Minute hielt KSV-Keeper Tom Zimmermann mit einer Glanztat die „Null“. Ein KSV-Konter, eingeleitet durch Martin Bernau über Burow und Kompf brachte in der 41.Minute durch Kompf das 0:3. Praktisch im Gegenzug erzielte Peter Nordahl das 1:3.

In der zweiten Halbzeit änderte der KSV die Taktik, wollte aus einer sicheren Defensive über Konter zum Erfolg kommen. Doch leider zog der KSV dabei sich zu weit zurück und brachte dadurch Möckern wieder ins Spiel. Gute Überzahlmöglichkeiten spielte der KSV nicht richtig aus und Möckern erhöhte jetzt den Druck und erspielte sich gute Möglichkeiten. In der 75.Minute Glück für den KSv als der Ball am Pfosten landete. Nach einem Standard in der 85.Minute stocherte Christian Steimke den Ball zum 2:3 über die Linie. Da sah die KSV-Abwehr nicht gut aus. Möckern merkte da geht noch was und setzte alles auf eine Karte und wurde belohnt. In der 92.Minute war wieder nach einem Standard Steimke mit dem 3:3 zur Stelle.  In der 94.Minute verhinderte Zimmermann mit einer Glanzparade das 4:3 für Möckern. Auf Grund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten ein gerechtes Unentschieden, dass beiden Mannschaften im Abstiegskampf nicht richtig weiterhilft. Positiv für den KSV war die erste Halbzeit auf der man aufbauen kann und die Stürmer treffen wieder.

KSV: Zimmermann, Maletzki,M., Glomb, Bernau Gebuhr, Guber,A., Dietrich, Guber,L. (Ziehm), Kompf,Max,. Burow,Cl, Frobart