Termine

<<  <  Oktober 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Besucher

Heute 2651

Gestern 2947

Woche 5598

Monat 123068

Insgesamt 2197614

Aktuell sind 238 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

KSV - Tuchheim 3:1 (1:1)

KSV mit Pflichtsieg gegen Tuchhim

In einem sogenannten 6-Punktespiel für den KSV gegen Tucheim konnte der KSV nach Anlaufschwierigkeiten einen verdienten Heimsieg erringen. Der KSV konnte spielerisch nicht an die Leistung in Gladau anknüpfen, kam aber über den Kampf zum Erfolg

Bedingt durch eine Vielzahl von Ausfällen musste KSV-Trainer Andreas Jassmann seine Mannschaft umbauen. Durch diese Umbauten hatte der KSV eine Probleme in der Defensive zu Beginn des Spiels. Diese Schwäche nutzten die Gäste in der ersten Halbzeit geschickt aus, zumal der KSV in der ersten Halbzeit nicht richtig in die Zweikämpfe kam, viele Fehler im Spiel nach vorn machte und so immer wieder den Gästen Angriffsflächen bot. Mit den schnellen Außen sorgte Tuchheim immer wieder für Gefahr. In der 12.Minute gelang so das 0:1 für die Gäste. Da sah die Defensive des KSV nicht gut aus. Gefahr für Tucheim brachten seitens des KSV nur Standards, wenn sich Innenverteidiger Clemens Burow im Strafraum sehen lies. Doch auch die Gäste leisteten sich Fehler in der Abwehr. So in der 33.Minute als Tim Juling dazwischen ging und sich den Ball erkämpfte. In Manier einen „alten Hasen“ lief er im eins gegen ein gegen den Torwart und markierte den Ausgleich. Nach einer entsprechenden Pausenansprache kam der KSV besser ins Spiel. Zeigte ein besseres Zweikampfverhalten, mit Erfolgt. In der 60.Minute wurde Burow im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Max Kompf sicher zur Führung für den KSV. Tucheim gab sich nicht geschlagen und war um den Ausgleich bemüht. Doch der KSV stand jetzt besser, war in den Zweikämpfen präsent und verteidigte besser. Mit der Einwechslung des agilen Alexander Guber kam über die rechte Seite noch einmal Schwung in den Angriff der Hausherren. Nach Pass von Burow aus der Tiefe in der 87.Minute entwischte er seinem Bewacher. Seinen Schuß konnte der Gästekeeper nur prallen lassen und Kompf staubte zur Entscheidung ab. Tuchheim kämpfte bis zum Schluss weiter, konnte aber nichts mehr reisen.

Mit dem Erfolg festigte der KSV Platz im oberen Tabellendrittel. Am Sonnabend kommt es jetzt in Jerichow zum „Spitzenspiel“ Erster gegen Dritter, eine sehr schwere Aufgabe für den KSV.

 KSV: Zimmermann, Gebuhr, Burow,Cl., Ziehm (Ebert), Hesse, Glomb (Hallmann), Jassmann, Rösler (Dehn), Clawien (Guber,A), Kompf,Ma., Juling (Voigt)