Termine

<<  <  Oktober 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Besucher

Heute 2749

Gestern 2947

Woche 5696

Monat 123166

Insgesamt 2197712

Aktuell sind 159 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

Jerichow - KSV 4:2 (1:1)

Doppelschlag stellt Weiche auf Sieg für Jerichow

Im Spitzenspiel der Kreisoberliga (Erster gegen Dritter) stellt ein Doppelschlag die Weiche auf Sieg für Jerichow.

Bei besten äußeren Bedingungen entwickelte sich von Beginn an ein interessantes Kreisoberligaspiel mit Vorteilen für die Gastgeber. Die erste Chance des Spiel hatten aber die Gäste durch Max Kompf, der aber leicht verzog. Die Gastgeber agierten Klug mit vielen Diagonalbällen um hinter die Abwehr der Gäste zu kommen. So auch in der 12.Minute beim 1:0 durch Dave Lüdersdorf. Eine Minute später musste KSV-Keeper Tom Zimmermann im Eins gegen Eins sein ganzes Können aufbieten um das 2:0 zu verhindern. Mitte der ersten Halbzeit konnte der KSV sich ein wenig befreien und kam zu Möglichkeiten. In der 32.Minute prüfte Kompf den Keeper der Gastgeber. Die Bemühungen der Gäste wurden in der 36.Minute mit dem Ausgleich belohnt. Alexander Hesse bediente Kompf der mit einem Solo das 1:1 erzielte. In der zweiten Halbzeit erhöhe Jerichow noch einmal den Druck, so dass die Defensive der Gäste Schwerstarbeit zu leisten hatte. Einen Schuß in der 58.Minute konnte KSV-Keeper Zimmermann noch an die Latte lenken. Der KSV hatte grosse Probleme die zweiten Bälle zu verteidigen. In der 60.Minute brachte ein Angriff über die linke Seite das 2:1 für Jerichow. Im Strafraum verteidigte der KSV noch gut, aber den dann vor den Strafraum gelegten Ball nutzte Theo Lange mit einem Hinterhaltsschuß zur Führung. Praktisch im nächsten Gegenzug gelang Jerichow mit dem Tor von Florian Jänecke die Vorentscheidung. Wieder über links nutzte er die Eingabe am langen Pfosten. Trotz des Rückstandes gaben die Gäste nicht auf. In der der 83.Minute wurde der KSV dann wieder durch einen Fernschuß von Lange , der noch von einem KArither unhaltbar für Zimmermann abgelenkt wurde mit dem 4:1 erwischt. Doch der KSV bewies Moral und kam in der 91.Minute durch Dustin Frobart zum 4:2. Einen Pass von Clemens Burow legte Stefan Voigt auf Frobart ab.

Am Ende ein verdienter Sieg der Hausherren, die damit die Tabellenführung ausbauten.

Für den KSV gilt es nun den Fokus auf das nächste Spiel gegen Parchen zu richten.

KSV: Zimmermann, Gebuhr, Burow,Cl., Ziehm (Rösler,P.), Hesse, Bernau, Clawien, Dietrich (Voigt), Guber,A (Juling), Kompf,Ma., Schindler (Frobart)