Termine

<<  <  März 2023  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Besucher

Heute 3047

Gestern 4244

Woche 19699

Monat 50791

Insgesamt 4091721

Aktuell sind 275 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

 

24.10.2021 Spg. Gommern/Karith - Borussia Genthin (2:1) 

 

Am 8. Spieltag der Saison war die Mannschaft von BorussiaGenthin in den Pöthener Park geladen. Krankheitsbedingt musste Gommern/Karith auf ihren Kapitän Jonah Krüger verzichten und Lukas Weigl sprang als Kapitän in die Bresche und führte die Mannschaft aufs Feld. Im Spiel Zweiter gegen Dritter wollte Gommern/Karith Platz 2 festigen und begann dementsprechend druckvoll. Ball und Gegner wurden sehenswert laufen gelassen, einzig und allein der Torabschluß ließ zu wünschen übrig. Die Spg. Gommern/Karith hatte deutlich mehr Spielanteile, wobei die zwingenderen Aktionen vorm Tor Genthin hatte und zweimal an Leonard Werban im Tor scheiterte. Somit ging es beim Stand von 0:0 in die Kabine.

Gommern/Karith brachte zur Halbzeit mit Benjamin Schmidt, Luis Sikora und Jannis Steuer nochmal frischen Wind in die Partie und erhoffte sich, durch die Umstellung, mehr Toraktionen zu kreieren. Das Spiel begann ähnlich, wie es im ersten Durchgang endete. Gommern/Karith druckvoll ohne die nötige Torgefahr.

In der 34. Minute war es dann Friedrich Sopart, welcher eine mustergültige Flanke von Arjen Maletzki zum überfälligen 1:0 vollendete. Nur 5 Minuten später war es wieder der starke Sopart, der das 2:0 liegen ließ, was für Genthin der Wecker war. Genthin war jetzt präsenter und konnte ebenfalls durch seine Umstellungen überzeugen. 

Durch eine Einzelaktion konnte in der 41. Minute der Ausgleich erzielt werden, wobei die linke Abwehrseite dabei alles andere als gut aussah und der Spieler unbedrängt zum Ausgleich einschieben konnte. Gommern/Karith hing in den Seilen und konnte jetzt spielerisch nicht mehr an den ersten Durchgang anknüpfen und lud Genthin immer wieder zu Angriffen ein.

Benjamin Schmidt konnte, genau wie Leonard Werban im ersten Durchgang, Schlimmeres vermeiden und hielt seine Mannschaft im Spiel. Genthin baute mehr und mehr Druck auf, jedoch konnte die Abwehr um Abwehrchef Lukas Weigl, die Situationen klären und war stets bemüht das Aufbauspiel aufrecht zu halten ohne den Ball sinnlos rauszubolzen, was sehr oft gut funktionierte. 

Der Fels in der Brandung war auch in diesem Spiel Tyler Strelow, der enorm viel Laufarbeit leistete und seiner Abwehr sehr viel Arbeit ersparte. 11. Minuten vor dem Abpfiff kam auch Jeremy Böhlke zum Einsatz und sollte im Angriff nochmal für Belebung sorgen.

Das Trainerteam war mit der dargebotenen Leistung sehr zufrieden und stellte sich in einem sehenswerten Spiel beider Mannschaften auf ein Unentschieden ein.

Doch Einen hatten sie noch.

In der 59. Spielminute schaltete Tyler Strelow am schnellsten und spielte einen Freistoß aus eigener Hälfte traumhaft über die Abwehr auf den davoneilenden Sopart. Dieser ließ noch zwei Spieler hinter sich und konnte das Spiel mit seinem zweiten Tor für Gommern/Karith entscheiden.

Durch das 2:1 konnte der zweite Tabellenplatz gefestigt und Genthin auf Distanz gehalten werden. In einem Spiel, was keinen Sieger verdient hätte, konnten die Müller/Maletzki-Schützlinge die Ferien glücklich mit einem Sieg beginnen. 

In den nächsten zwei spielfreien Wochen wird Training wie gewohnt stattfinden, ehe am 13.11.2021 die Fläminger Füxxe in den Park kommen.

 Für Gommern/Karith gingen heute folgende Spieler aufs Feld:

Leonard Werban, Benjamin Schmidt, Lukas Weigl, Hagen Leschik, Fabian Sikora, Jannis Steuer, Matti Köthnig, Tyler Strelow, Arjen Maletzki, Leon Neumann, Friedrich Sopart (2 Tore), Luis Sikora und Jeremy Böhlke