Termine

<<  <  Februar 2023  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728     

Besucher

Heute 5574

Gestern 5556

Woche 5574

Monat 32150

Insgesamt 4753711

Aktuell sind 239 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

26.02.2022 Borussia Genthin - Gommern/Karith 3:2 (2:1)

Zum lang ersehnten Rückrundenauftakt ging die Reise unserer SPG zur Borussia nach Genthin. Hoch motiviert wollten die Müller/Maletzki-Schützlinge auftreten und den zweiten Tabellenplatz festigen. Dem entsprechend engagiert ging es in die Partie, wobei man auf eine kompakte Genthiner Mannschaft traf, welche Gommern/Karith das Leben schwer machte und ordentlich Paroli bot. Im ersten Durchgang war es ein Hin und Her und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten.

Durch einen Freistoß aus der zweiten Reihe, eröffnete Genthin die Partie und ging mit 1:0 in Führung. Gommern/Karith wirkte jetzt etwas unsicher und nicht mehr sauber im Aufbauspiel, sodass immer wieder unnötige Ballverluste einem das eigene Leben schwer machten. So fiel dann auch folgerichtig das 2:0, wo wieder fahrlässig der Ball hergeschenkt wurde und man in der Rückwärtsbewegung nicht präsent genug war und der Stürmer im eins gegen eins gegen Benjamin Schmidt die Oberhand behielt. Als alle mit dem 2:0 Pausenstand rechneten war es Luis Sikora, welcher sauber von Arjen Maletzki freigespielt wurde, der mit dem Pausenpfiff den 1:2 Anschlusstreffer markierte und so wieder die Hoffnung aufkeimen ließ.

Nach einer Standpauke in der Kabine ging es dann frisch motiviert ans Werk und es galt den Rückstand wett zu machen. Gommern/Karith war jetzt hellwach und ließ so gut wie nichts mehr zu.  Man hatte den Gegner jetzt voll im Griff und es war nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fiel. Der eingewechselte Karl Jechow war es dann, welcher das längst überfällige Tor schoß und zum mehr als verdienten 2:2 einnetzte. Das Trainergespann spürte, dass jetzt mehr möglich war und drehte nochmal an ein zwei Stellschrauben, um noch mehr Druck aufzubauen. Dieser Druck auf das Genthiner Tor wurde immer stärker und die Führung nur eine Frage der Zeit.

Doch wie so oft im Fußball, wer seine Chancen nicht nutzt wird am Ende bestraft. Da eine Vielzahl an guten Chancen liegen gelassen wurde und Genthin sich ausschließlich aufs Kontern besann, ging diese Taktik vollends auf. Mit dem Schlusspfiff kam Genthin nach sehr langer Zeit vor das Gehäuse von Leonard Werban, welcher durch desolates Abwehrverhalten seiner Vorderleute überwunden werden konnte und Genthin das Spiel damit mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Am Ende ein sicherlich schmeichelhafter Sieg, welcher aber aufgrund der Kaltschnäuzigkeit Genthinerseits und Unvermögen auf Seiten Gommern/Karith’s, nicht ganz unverdient ist. 

Jetzt heißt es unter der Woche die Fehler aufzuarbeiten und im kommenden Testspiel gegen Alemania Fohrde wieder mehr Torgefährlichkeit auszuüben.

 

Für Gommern/Karith spielten :

Benjamin Schmidt, Leonard Werban, Lukas Weigl, Maddox-Taylor Budtke, Jonah Krüger, Friedrich Sopart, Arjen Maletzki, Luis Sikora (1), Jannis Steuer, Tyler Strelow, Karl Jechow (1), Fabian Sikora  und Jeremy Böhlke