Termine

<<  <  Dezember 2022  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Besucher

Heute 4638

Gestern 4097

Woche 13597

Monat 4638

Insgesamt 4449589

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

KSV - SG Genthin  1:0 (1:0)

3 Punkte für die Minimalisten aus Karith

Vor dem Spiel versammelten sich die Mannschaften im Mittelkreis um Erich Sämisch, Gründungsmitglied des Verein die letzte Ehre in Form einer Schweigeminute zu erweisen.

In einen kämpferischen und guten fussballerischen Spiel schenkten sich beide Mannschaften nicht, dennoch bestimmte der KSV über weite Strecken des Spiels das Spiels. Die Gäste hatten einen guten Start konnten aber aus der anfänglichen Unstimmigkeiten in der Defensive des KSV kein Kapital schlagen und so übernahm der KSV mit zunehmender Spieldauer die Initiative. Die Gäste spielen aus einer sicheren Decken über die schnellen Außen nach vorn und versuchten immer ihren Zielspieler Christian Vormeister ins Spiel zu bringen. Die Abwehr des KSV um Clemens Burow und Keeper Tom Zimmermann stellten sich aber darauf ein. Der KSV erspielte sich gute Möglichkeiten, doch der Gästekeeper hatte einen guten Tag und blieb meistens Sieger. Ein sehr agiler Elias Kramper und auch wieder Dustin Frobart sorten immer wieder für Gefahr. In der 33.Minute nach guter Vorarbeit von Kramper bediente Marvin Diedrich Frobart in der Schnittstelle der Viererkette und er erzielte das längst verdiente 1:0. In der Halbzeit bescheinigte das Trainerteam Jassmann/Burow ihrer Mannschaft eine gute Leistung, legte aber auch den Finger in die Wunde: die Chancenverwertung. Nach der Pause erhöhte der KSV noch einmal den Druck. Speziell bei Standards tauchte immer wieder der Abwehrchef des KSV, Clemens Burow mit im Strafraum auf, doch Endstation war immer beim Gästekeeper. Selbst beim Strafstoß (60) blieb er Sieger. In der 72.Minute landete ein Freistoß von Andreas Jassmann nur am Pfosten. In der Schlussminuten kamen die Gäste durch Standards zu Gelegenheiten, nutzten diese aber nicht.

Am Ende eine verdienter Sieg für den KSV, wenn auch ein wenig zittrich. Damit kann der KSV vor dem schweren Auswärtsspiel in Brettin sich etwas Luft zum Tabellenkeller verschaffen.

KSV: Zimmermann, Ziehm, Burow,Cl, Gebuhr, Bernau, Diedrich (Heinemann), Juling  Kramper (Rössler,P), , Jassmann (Guber,L), Frobart, Hoffmann