Termine

<<  <  Dezember 2022  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Besucher

Heute 4184

Gestern 4097

Woche 13143

Monat 4184

Insgesamt 4449135

Aktuell sind 167 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

Loburg -KSV 0:3 (0:1)

 

KSV wiederholt Auswärtssieg in Loburg

Nach dem Punktgewinn in Brettin wollte der KSV auch aus Loburg etwas mitnehmen, fuhr aber nach den guten Leistungen der Loburger gegen Gladau und Brettin mit Repekt nach Loburg, zumal KSV-Trainer Andreas Jassmann wieder auf Grund des Fehlens einiger Stammkräfte etwas routieren musste.

Beide Mannschaft taten sich schwer ins Spiel zu finden. Viele technische Fehler bei Anspielen und Ballannahme verhinderten so auf beiden Seiten einen guten technischen Spielfluß. Loburg hatte zu Beginn etwas mehr vom Spiel, doch zwingende Strafraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Es regierte erst einmal die Sicherheit auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und es ergaben sich Möglichkeiten. Leider mußte auf loburger Seite der Kapitän verletzungsbeding vom Feld und so gab es bei den Gastgebern einen Bruch im Spiel. In der 45.Minute servierte Thorben Heinemann eine Ecke von rechts und bekam den zweiten Ball, den er auf Marvin Diedrich ablegte und dieser aus ca. 20 Meter zum 1:0 vollendete. Nach der Pause blieb der KSV dran. Dustin Frobart spekulierte beim einem Rückpass auf den Torwart und konnte diesem den Ball zum 0:2 abluchsen (50). Loburg brachte neue Kräfte und fand so wieder ins Spiel zurück. Speziell über die linke Seite wurde etwas Gefahr erzeugt. In der 72.Minute nutzte der KSV eine Kontergelegenheit zum 0:3. Frobart löste sich auf der rechten Seite und bediente in der Mitte den mitlaufenden Heinemann, der zum 0:3 einschob. Loburg versuchte bis zum Schluss noch eine Resultatsverbesserung, doch der KSV brachte das Ergebnis sicher über die Zeit.

Nun gilt es am Sonnabend gegen Güsen/Parey II nachzulegen. Aus dem Pokal ist da noch eine Rechnung offen.

KSV: Zimmermann, Ziehm (Rösler,P), Bernau, Gebuhr, Hesse, Diedrich (Guber,L), Heinemann, , Clawin (Guber,A) Juling, Frobart, Hoffmann (Kramper)