Termine

<<  <  Dezember 2022  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Besucher

Heute 4879

Gestern 4097

Woche 13838

Monat 4879

Insgesamt 4449830

Aktuell sind 163 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

KSV - Güsen/Parey II  2:0 (1:0)

 KSV nimmt Revange für Pokalaus

Gegen Güsen/Parey II gelingt dem KSV die Revange für das Pokalaus. Der KSV bestätigt damit weiter seinen Aufwärtstrend. Beim KSV mußte mal wieder kräftig rotiert werden, da fünf Stammkräfte wegen Urlaub nicht zur Verfügung standen. So war der KSV gegen Güsen/Parey ein wenig wie eine Wundertüte. Das machte sich besonders zu Beginn der Partie bemerkbar. Das stand ein wenig das Glück des Tüchtigen auf der Seite des KSV. Die Gäste begannen druckvoll und hatten bereits in der 1. und 2.Minute die Change zur Führung. In der 1.Minute trafen sie das Tor nicht und in der 2. nur die Latte. Nach einer Viertelstunde war der Gastgeber dann auch endlich im Spiel. Thorben Heinemann gab den ersten Schuß aufs Tor der Gäste ab. In der 26.Minute wurde Tim Juling im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte Elias Kramper sicher zum 1:0. Die Gäste steckten nicht zurück und spielten weiter mutig nach vorn, so dass sich für die Hausherren etliche Kontermöglichkeiten ergaben. Eine konnte in der 80.Minute genutzt werden. Juling bediente Tobias Schindler, der auf 2:0 erhöhte. Auch das 2.0 hielt die Gäste nicht davon ab, weiter auf den Anschluss zudrücken. Doch ihre Anstrengungen wurden nicht belohnt, so dass der KSV das 2:0 über die Zeit brachte.

Das KSV baute damit seine Serie aus und klettert auf Platz 4. Nun wartet mit Gerwisch der nächste „Grosse“ auf den KSV.

KSV: Phiel, Ziehm, Bernau, Rößler (Guber,A), Hesse, Diedrich (Voigt), Heinemann, Clawin, Juling, Hoffmann (Guber,L), Kramper